Das Licht schwindet, wird es für immer verschwinden?
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
»  Fragen & Probleme
Fr Jun 24, 2016 12:21 pm von Gast

» Grüße.
Di Jun 21, 2016 7:37 pm von Gast

» Eine neue Rasse!
So Jun 19, 2016 3:06 pm von Gast

» Auflösung
Sa Jun 11, 2016 11:01 pm von Gast

» 3. Geburtstag!
Di Jun 07, 2016 2:02 pm von Gast

» Sommergrüße~
Mo Jun 06, 2016 12:20 pm von Gast

» Happy Birthday Bloodrush
Mo Jun 06, 2016 12:39 am von Gast

» Beendigung der Partnerschaft
So Mai 29, 2016 4:19 pm von Gast

» Sailor Moon - The Curse of Senshi
Sa Mai 28, 2016 10:50 pm von Gast

Jahreszeit & Wetter
Es ist Winter 2016.

Nachdem Weihnachten viel zu warm war, kommt es in den Monaten Januar und Februar zu einem Kälteeinbruch.

Mit -4° Schneit es häufig und die Leute haben Schwierigkeiten die Straßen freizuhalten.

Ausgerechnet jetzt geht für viele Kinder die Schule wieder los.
Gesuche
Es werden gesucht:

... der Engel der Tiere Der spezielle Schutzengel für die Tiere.

... die Dämonenlorde
Die rechten Hände des Teufels.


... Familie und Freunde Levias verbündete.

... Black and White
Sachiyos Ausbilder und Kamerad.

Zusätzlich werden 2 Moderatoren zur Unterstützung des Forums gesucht.

Austausch | 
 

 Fairytale of Lies

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
FOL Forenteam
Gast



BeitragThema: Fairytale of Lies    Mi Feb 03, 2016 1:06 pm


Fairytale of Lies
Willkommen in einem Märchen aus Lügen

The Story of Eternia


Vier Göttinnen waren es, die vor  Milliarden von Jahren aus einer kleinen Gesteinskugel  den Planeten Eternia erschufen, der fortan als ein Ort des Friedens und Wohlstandes  in den Weiten des Universums Bestand haben sollte. Seine Heimat  war das Sonnensystem Taurox, welches einer fernen,  fremden Galaxie angehörte.

Io, die Göttin der Liebe, erschuf mit ihren Schwestern Pandora (Göttin der Kraft), Miranda (Göttin des Mutes) und Sao (Göttin der Weisheit) eine Art magischen Samen, den sie den Mama-Samen nannten. Dieser half ihnen die Flora und Fauna, später auch die Tierwelt und die Menschheit Eternias´ zu erschaffen.  Ihr einziges Ziel bestand darin eine Welt zu gestalten, in welcher es keine Kriege oder Zerstörung gab. Sie hatten zu viele Planeten, ja sogar ganze Galaxien untergehen gesehen, so dass sie sich nichts mehr als Frieden wünschten.

Doch keine der Schwestern bemerkte, dass die einst verbannte Göttin der Dunkelheit – Azzura – ihrem kalten Verlies entkommen war und nun beabsichtigte den Friedensplan zu vereiteln. Sie erschuf ihre eigene Saat des Bösen und mischte diese unter die Mana-Samen. Als die Göttinnen diesen Fehler bemerkten war es bereits zu spät. Die Gegensätze waren geboren: Gut und Böse, Wahrheit und Lüge, Himmel und Hölle, Liebe und Hass!

Zwischen den Menschen entbrannte ein Krieg, der nicht enden wollte, ausgelöst durch die Saatkörner Azzuras´.  Einige Zeit sahen die Göttinnen traurig zu, immer noch in der Hoffnung, dass das Gute siegen möge.

Jahrhunderte zogen ins Land und noch immer tobte der Kampf zwischen den Elementarkräften – Gut gegen Böse. Letztendlich sahen die Göttinnen keinen anderen Ausweg als  einzugreifen, um den fast zerstörten Planeten zu retten. Sie vereinigten ein letztes Mal ihre Kräfte und schlossen Eternia in einen Kristallnebel ein,  der das Böse vertrieb und die Bewohner wieder zum Guten bekehrte.  Azzura verbannten sie in einen Dunkelnebel, der irgendwo durch das Universum trieb, in der Hoffnung, dass sie dort auf ewig gefangen bleiben würde.  Diesen letzten Kraftakt bezahlten die vier Göttinnen mit ihrem Leben. Doch sie sind allgegenwärtig, denn noch heute erzählen manche Bewohner Eternias´ von den „Stimmen der Erde“, die manchmal zu hören sind…

Eine Zeit des Friedens brach herein und doch….  

Azzura war mächtiger als es die vier Schwestern es  für möglich gehalten hatten. Vor  ihrer Verbannung hinterließ sie einen rot leuchtenden Kristall in einer Höhle, fernab jeglicher Zivilisation irgendwo in den Bergen. Sie streute das Gerücht, dass der Kristall die Macht besäße seinem Finder jeden Wunsch zu erfüllen. Und wieder fiel die Menschheit auf Azzuras´ Pläne herein.  Viele tapfere Männer zogen aus, um diesen Kristall zu finden, doch niemand kehrte je wieder zurück. Allen Lebewesen, die das Objekt ihrer Begierde erreichten, wurde jegliche Form der Energie abgesaugt  und sie starben.  Die böse Göttin jedoch nahm diese Energie in sich auf. So wuchs ihre Macht mit jedem Geschöpf,  welches der Kristall verschlag, obwohl sie sich fernab im Dunkelnebel befand. Die Zeit verging und  der Kristall geriet immer mehr in Vergessenheit.

Doch das alte, fast ausgestorbene Volk, welches im Kristallnebel gelebt hatte, hinterließ viele Schriften über die  friedliche, wundervolle Welt von Eternia, aber auch Schriften, die von dem Kristall der Wünsche erzählten. Doch die alten Schriftzeichen waren schwer zu entziffern, so dass es oftmals die alten Weisen waren, die ihr Wissen an die nächste Generation weitergaben. Viele Jahrhunderte  später wusste niemand mehr, was nun wahr oder Legende war.

Als eines Tages  ein unheilvoller, eiskalter Wind über Eternia wehte, erkannten die alten Weisen das Böse, welches Eternia erneut heimzusuchen drohte. Sie  erinnerten sich an die Legenden des Kristalls und machten sich auf den Weg, um diesen ausfindig zu machen, denn genau dort vermuteten sie die Quelle allen Übels. Mit vereinter Magie schufen sie ein Siegel, welches die Höhle für immer schließen sollte.




Aktuelle Ereignisse


Doch Azzuras Macht war bereits zu groß und so gelang es ihr langsam aber sicher das Siegel zu beschädigen. Mit der Sekunde, in der es letztendlich brach, erlangte sie ihre volle Kräfte zurück. Sie schickte ihre dunkle Macht über das Land, die nicht nur die acht direkten Nachfahren der Weisen, die als einzige eine wirklich potentielle Gefahr für sie darstellten, verschleppte, sondern auch Dämonen und andere Kreaturen des Bösen erschuf.

Der magische Hilferuf der acht Nachfahren  der Weisen drang durch die Weiten des Alls und erreichte andere, ferne Galaxien, aus welcher göttliche Wesen zu Hilfe eilten. Sie selbst konnten dem fremden Planeten zwar nicht helfen, aber sie nutzten ihre Macht, um von allen Orten des Universums  die Wesen nach Eternia zu bringen, die ihrer Meinung nach geeignet waren den Planeten aus den Klauen des Bösen zu befreien.




Diese Wesen seid ihr. Nun liegt es an euch Eternia wieder zu der friedlichen Welt erblühen zu lassen, die sie einst war…


»Infos«

» FSK 14
» Fantasy RPG
» verschiedene Missionen
» große Gruppenauswahl
» freie Charakterwahl
» Mehrfachaccounts
» seit 25. April 2011

»Quicklinks«

» Index
» Regeln
» Das Team
» Partnerbereich
» Hörspiel


»Story«



Code:
<link href="http://fonts.googleapis.com/css?family=Ruthie" rel="stylesheet" type="text/css">
<center><table bgcolor="#000000" border="0" width="500px" " align="center"><tr><td><div style="margin: auto; text-align: center; width: 100%"><img src="http://i39.servimg.com/u/f39/16/42/93/00/test13.jpg" style="border-bottom: double; border-top: double; border-left: double; border-right: double;"></div><table border="0"><tr><td><div style="margin: auto; text-align: center; width: 100%"><div style="font-family: 'ChopinScript'; text-align: center; font-size: 12pt; letter-spacing: 4px; border-top: double #5d4999; padding-top: 10px; padding-bottom: 3px; color: #5d4999;"><font style="text-shadow: 4px 3px 5px #b4a0f1; color: #7b5ade; " size="6">Fairytale of Lies</font><br><font family='Arial' style="letter-spacing: 2px; color: #b4a0f1; text-shadow: 1px 1px 2px #ffffff;" size="3"><font face='Arial'>Willkommen in einem Märchen aus Lügen</font></font></div></div><table bg-color=“#000000“; <table border="0" width="50%" align="center" Style="-moz-border-radius: 10px; -webkit-border-radius: 10px; border-bottom: double; border-top: double; border-left: double; border-right: double; padding: 0px; font-size: 95%; color: #5d4999;"><tr><td align="left"></div>
<font color="#b4a0f1"><div align="justify"><span style="font-size: 14px; line-height: normal"><div style="width: 320px; height: 497px; -moz-border-radius: 10px; text-align: justify; overflow: auto; padding-left: 20px; padding-right: 20px;"><span style="font-size: 14px; line-height: normal;"><div align="justify";><font color="#b4a0f1"><font face="Arial"><center><font face="ChopinScript"><font size="6"><font color=#7b5ade>The Story of Eternia</font></font></font></center>

Vier Göttinnen waren es, die vor  Milliarden von Jahren aus einer kleinen Gesteinskugel  den Planeten Eternia erschufen, der fortan als ein Ort des Friedens und Wohlstandes  in den Weiten des Universums Bestand haben sollte. Seine Heimat  war das Sonnensystem Taurox, welches einer fernen,  fremden Galaxie angehörte.

Io, die Göttin der Liebe, erschuf mit ihren Schwestern Pandora (Göttin der Kraft), Miranda (Göttin des Mutes) und Sao (Göttin der Weisheit) eine Art magischen Samen, den sie den Mama-Samen nannten. Dieser half ihnen die Flora und Fauna, später auch die Tierwelt und die Menschheit Eternias´ zu erschaffen.  Ihr einziges Ziel bestand darin eine Welt zu gestalten, in welcher es keine Kriege oder Zerstörung gab. Sie hatten zu viele Planeten, ja sogar ganze Galaxien untergehen gesehen, so dass sie sich nichts mehr als Frieden wünschten.

Doch keine der Schwestern bemerkte, dass die einst verbannte Göttin der Dunkelheit – Azzura – ihrem kalten Verlies entkommen war und nun beabsichtigte den Friedensplan zu vereiteln. Sie erschuf ihre eigene Saat des Bösen und mischte diese unter die Mana-Samen. Als die Göttinnen diesen Fehler bemerkten war es bereits zu spät. Die Gegensätze waren geboren: Gut und Böse, Wahrheit und Lüge, Himmel und Hölle, Liebe und Hass!

Zwischen den Menschen entbrannte ein Krieg, der nicht enden wollte, ausgelöst durch die Saatkörner Azzuras´.  Einige Zeit sahen die Göttinnen traurig zu, immer noch in der Hoffnung, dass das Gute siegen möge.

Jahrhunderte zogen ins Land und noch immer tobte der Kampf zwischen den Elementarkräften – Gut gegen Böse. Letztendlich sahen die Göttinnen keinen anderen Ausweg als  einzugreifen, um den fast zerstörten Planeten zu retten. Sie vereinigten ein letztes Mal ihre Kräfte und schlossen Eternia in einen Kristallnebel ein,  der das Böse vertrieb und die Bewohner wieder zum Guten bekehrte.  Azzura verbannten sie in einen Dunkelnebel, der irgendwo durch das Universum trieb, in der Hoffnung, dass sie dort auf ewig gefangen bleiben würde.  Diesen letzten Kraftakt bezahlten die vier Göttinnen mit ihrem Leben. Doch sie sind allgegenwärtig, denn noch heute erzählen manche Bewohner Eternias´ von den „Stimmen der Erde“, die manchmal zu hören sind…

Eine Zeit des Friedens brach herein und doch….  

Azzura war mächtiger als es die vier Schwestern es  für möglich gehalten hatten. Vor  ihrer Verbannung hinterließ sie einen rot leuchtenden Kristall in einer Höhle, fernab jeglicher Zivilisation irgendwo in den Bergen. Sie streute das Gerücht, dass der Kristall die Macht besäße seinem Finder jeden Wunsch zu erfüllen. Und wieder fiel die Menschheit auf Azzuras´ Pläne herein.  Viele tapfere Männer zogen aus, um diesen Kristall zu finden, doch niemand kehrte je wieder zurück. Allen Lebewesen, die das Objekt ihrer Begierde erreichten, wurde jegliche Form der Energie abgesaugt  und sie starben.  Die böse Göttin jedoch nahm diese Energie in sich auf. So wuchs ihre Macht mit jedem Geschöpf,  welches der Kristall verschlag, obwohl sie sich fernab im Dunkelnebel befand. Die Zeit verging und  der Kristall geriet immer mehr in Vergessenheit.

Doch das alte, fast ausgestorbene Volk, welches im Kristallnebel gelebt hatte, hinterließ viele Schriften über die  friedliche, wundervolle Welt von Eternia, aber auch Schriften, die von dem Kristall der Wünsche erzählten. Doch die alten Schriftzeichen waren schwer zu entziffern, so dass es oftmals die alten Weisen waren, die ihr Wissen an die nächste Generation weitergaben. Viele Jahrhunderte  später wusste niemand mehr, was nun wahr oder Legende war.

Als eines Tages  ein unheilvoller, eiskalter Wind über Eternia wehte, erkannten die alten Weisen das Böse, welches Eternia erneut heimzusuchen drohte. Sie  erinnerten sich an die Legenden des Kristalls und machten sich auf den Weg, um diesen ausfindig zu machen, denn genau dort vermuteten sie die Quelle allen Übels. Mit vereinter Magie schufen sie ein Siegel, welches die Höhle für immer schließen sollte.

<br><div style="border-bottom: 3px double #5d4999;"></div>

<center><font face="ChopinScript"><font size="6"><font color=#7b5ade>Aktuelle Ereignisse</font></font></font></center>

Doch Azzuras Macht war bereits zu groß und so gelang es ihr langsam aber sicher das Siegel zu beschädigen. Mit der Sekunde, in der es letztendlich brach, erlangte sie ihre volle Kräfte zurück. Sie schickte ihre dunkle Macht über das Land, die nicht nur die acht direkten Nachfahren der Weisen, die als einzige eine wirklich potentielle Gefahr für sie darstellten, verschleppte, sondern auch Dämonen und andere Kreaturen des Bösen erschuf.

Der magische Hilferuf der acht Nachfahren  der Weisen drang durch die Weiten des Alls und erreichte andere, ferne Galaxien, aus welcher göttliche Wesen zu Hilfe eilten. Sie selbst konnten dem fremden Planeten zwar nicht helfen, aber sie nutzten ihre Macht, um von allen Orten des Universums  die Wesen nach Eternia zu bringen, die ihrer Meinung nach geeignet waren den Planeten aus den Klauen des Bösen zu befreien.

<br><div style="border-bottom: 3px double #5d4999;"></div>

Diese Wesen seid ihr. Nun liegt es an euch Eternia wieder zu der friedlichen Welt erblühen zu lassen, die sie einst war…
<br>
</span><span class="postbody"></font></font></div></span></div></span></div></font></div></td></tr></table></td><td style="vertical-align: top;" bgcolor="#000000"><table border="0" width="160px" high="px" style="border-bottom: double; border-top: double; border-left: double; border-right: double; color: #5d4999"><tr><td><div style="margin: auto; text-align: center; width:100%"></p><span style="font-size: 30px; line-height: normal"><font face='ChopinScript'><font color="#7b5ade">»</font>Infos<font color="#7b5ade">«</font></font></span></div><font color="#b4a0f1"><span style="font-size: 11px; line-height: normal"><br><font color="#7b5ade">»</font> FSK 14<br><font color="#7b5ade">»</font> Fantasy RPG<br><font color="#7b5ade">»</font> verschiedene Missionen<br><font color="#7b5ade">»</font> große Gruppenauswahl<br><font color="#7b5ade">»</font> freie Charakterwahl<br><font color="#7b5ade">»</font> Mehrfachaccounts<br><font color="#7b5ade">»</font> seit 25. April 2011<br></span></font><br><div style="border-bottom: 3px double #5d4999;"></div></p><div style="margin: auto; text-align: center; width: 100%"></div></td></tr><tr><td><div style="margin: auto; text-align: center; width: 100%"><span style="font-size: 30px; line-height: normal"><font face='ChopinScript'><font color="#7b5ade">»</font>Quicklinks<font color="#7b5ade">«</font></font></span></div></div><span style="font-size: 12px; line-height: normal"><br><font color="#7b5ade">»</font> <a href="http://fairytaleoflies.forumieren.com/" class="postlink" target="_blank" rel="nofollow">Index</a><br><font color="#7b5ade">»</font> <a href="http://fairytaleoflies.forumieren.com/f7-regeln-impressum" class="postlink" target="_blank" rel="nofollow">Regeln</a><br><font color="#7b5ade">»</font> <a href="http://fairytaleoflies.forumieren.com/f8-rpg-team" class="postlink" target="_blank" rel="nofollow">Das Team</a><br><font color="#7b5ade">»</font> <a href="http://fairytaleoflies.forumieren.com/f13-partnerschaften" class="postlink" target="_blank" rel="nofollow">Partnerbereich</a><br><font color="#7b5ade">»</font> <a href="http://fairytaleoflies.forumieren.com/f93-unsere-youtube-projekte" class="postlink" target="_blank" rel="nofollow">Hörspiel</a><br>
<div style="border-bottom: 3px double #5d4999;"></div>
<center><span style="font-size: 30px; line-height: normal"><font face='ChopinScript'><font color="#7b5ade">»</font>Story<font color="#7b5ade">«</font></font></span><br><iframe width="120" height="150" src="http://www.youtube.com/embed/pxv3ZQogZzY" frameborder="0" allowfullscreen></iframe></center></span></td></tr></table></td></tr></table></td></tr></table></center>
Nach oben Nach unten
 
Fairytale of Lies
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Guardians :: Partner :: Angenommene Partner :: Fantasy & Mystery-
Gehe zu: